main_06

Wunderwerk

Wunderwerk
Die beiden Gründer von wunderwerk, Heiko Wunder und Tim Brückmann, waren jahrelang in führenden Positionen im Modebereich tätig. Heiko Wunder sammelte seit 1996 Erfahrungen als Produktspezialist und Manager bei namhaften Modefirmen wie Esprit, Tom Tailor, O’Neill, Vanilia und DressMaster. Tim Brückmann startete als Unternehmensberater und war seit 2000 als Vertriebsprofi für Mode tätig, unter anderem für die Replay Deutschland GmbH. Er gründete 2002 die Vertriebsagentur c’mon distribution, die heute noch für renommierte Marken wie Wood Wood, HOPE und Stine Goya tätig ist.
Unabhängig voneinander spielten beide Männer mit dem Gedanken, nachhaltige Mode zu produzieren. Sie waren im Laufe der Zeit zur Überzeugung gelangt: Im Hinblick auf Umweltverschmutzung sowie Ausbeutung von Mensch und Natur kann es in der Textilindustrie nicht so weitergehen.
2012 trafen sich die beiden, die sich aus früheren Zeiten durch ihr gemeinsames Hobby Windsurfen bereits kannten, zufällig wieder. Es war die ideale Konstellation mit einer gemeinsamen Vision: Stylische und zugleich nachhaltige Mode als neuen Standard in der Bekleidungsbranche zu etablieren. Im März 2013 wurde die Rheinstoff GmbH & Co. KG gegründet und der Traum vom eigenen nachhaltigen Modelabel wurde wahr: wunderwerk wurde geboren.
Ein Markteinstieg wie im Bilderbuch gelang. Design und Trendgespür trafen beim Bekleidungsfachhandel und bei den Endkonsumenten den Nerv. Mittlerweile fragt der konventionelle Textilfachhandel die Kollektion von wunderwerk immer mehr nach und hat einen Anteil am Umsatz der Rheinstoff GmbH & Co. KG von über 70% erreicht. Wunderwerk beliefert aktuell 230 Kunden im Heimatmarkt Deutschland sowie Shops in den Benelux-Ländern, Spanien, Irland, Großbritannien, Finnland, Österreich und der Schweiz. Tendenz weiter steigend. Am Firmensitz in Düsseldorf wurde 2014 ein erster Verkaufsstore eröffnet. Ende 2014 ging der Online-Shop an den Start. Der Umsatz entwickelt sich jährlich weit über Plan.
Im Oktober 2016 wurde auch ein Flagship-Store in Berlin, Prenzlauer Berg eröffnet.
Wunderwerk ging direkt mit einer vollwertigen Kollektion für Damen und Herren an den Markt, die viermal jährlich neu aufgelegt und zu zehn Terminen ausgeliefert wird. Die Kollektion umfasst etwa 140 Damen- sowie 70 Herren-Styles vom Blouson bis zur Jogging Pants und ist „metropolitan-casual“ ausgerichtet. Der Stil ist großstadtgeprägtschlicht, mit leichten skandinavischen Einflüssen.
Die wunderwerk-Produkte zeichnen sich aufgrund eines ausgefeilten Qualitätssicherungsprogramms durch eine hohe Qualität der Materialien und der Verarbeitung sowie perfekte Passformen aus, bei zugleich marktfähigen Preisen.
Der Firmenslogan lautet „wunderwerk – more than organic“. Heiko Wunder und Tim Brückmann haben hohe Ansprüche: „Wir sehen uns modisch im Umfeld von Marken wie Drykorn oder Closed und wollen uns in diesem Wettbewerb behaupten. Die wunderwerk-Kollektionen werden auch auf den regulären Modemessen anstatt nur auf den Ecofashion-Messen gezeigt. Unsere Modeprodukte werden als Fashion und nicht als Eco-Fashion verkauft.
Wir sind erstens davon überzeugt, dass unsere Herangehensweise sich in absehbarer Zeit zum Status Quo der Branche entwickeln wird, zweitens möchten wir durch unser Design überzeugen und drittens wollen wir uns mit den Großen der Casualwear messen – allein schon um zu zeigen, dass Stil und Nachhaltigkeit perfekt Hand in Hand gehen können. Es soll keine Ausreden mehr geben!“